DDRMotorroller.de

25.10.2017

... Motorroller aus der DDR ...

Der goldene Herbst, Mittwoch, 25.10.2017

Um den goldenen Herbst richtig zu erleben, bedarf es schon etwas frischen Wind um die Ohren.
Auf den 168 Roller-Kilometern war es nicht nur der Fahrtwind, es wehte auch so ganz ordentlich. Der Wind wurde begleitet von den Strahlen der schon recht tief stehenden Sonne und von vielen bunten, herum fliegenden Blättern. Goldiger geht der Herbst kaum und es fehlte nur noch die richtige Ausflugsgegend. Seit langer Zeit beschäftigte uns die Gegend zwischen Tröbnitz und Trockenborn. Hier sind wir schon ein paar Mal durchgefahren als wir die Gegend um Neustadt erkundeten, aber angehalten hatten wir nie. Das sollte sich nun ändern. Zunächst über Schmölln, Ronneburg, Gera, St Gangloff nach Eineborn und weiter nach Tröbnitz und Geisenhain. Hier dann die Abbiegung ins Rotehofbachtal. Dieses Tal ist eingesäumt zwischen bewaldeten Hängen und im Tal sind viele kleinere und größere Weiler entlang des Baches, einfach malerisch. Unterwegs ein paar Fotos für den Kalender und Ziel war das Wasserschloss in Wolfersdorf. Hier blieb uns nur der Blick übern Zaun. Die Schlossanlage ist vom Wasser umgeben und es wird hier viel gebaut. Wenn den Bauherren nicht die Puste ausgeht ist es in einiger Zeit sicher ein echtes Schmuckstück. Gleich gegenüber dem Schloss kehrten wir ein ins Hotel und Restaurant am Kellerberg. Ein schmuckes Restaurant mit Eisbecher auf der Speisekarte. Ja das muss sein auf einer richtigen …Roller übers Land …Tour. Nach dem Schmaus dann auf den Rückweg, genau dieselbe Stecke zurück und die Roller mussten nochmal richtig ran. Sie schnurrten, schnurrten und schnurrten… denselben Weg zurück. Am Ende stehen 168 Km auf dem Tacho, für eine Ausfahrt von nur knapp 5 Stunden ist es eine ordentliche Stecke. Die Beiden Berlin-Rollergespanne taten was sie sollen. Alles in allen eine schöne spontane Rollertour.