DDRMotorroller.de

02.10.2016

... Motorroller aus der DDR ...

So. 02.10.2016 Herbstausfahrt

Eine Ausfahrt in den goldenen Herbst gab es am Sonntag den 02.Oktober. So richtig goldig war der Herbst noch nicht, zumindest was die Blattfärbung betrifft.  Am Start waren 41 Leute und 3 Hunde. Die IWL Flotte bestand aus einen Pitty, einen Wiesel, 10 Berliner und 4 Tröllen. Begleitet wurde der Tross durch eine Jawa, 3 MZ, ein Wartburg und 2 Trabanten. Zunächst ging es durch das schöne Tal der Zwickauer Mulde bis nach Penig zum Markt. Von hieraus dann weiter nach Rochlitz und weiter an der Mulde entlang bis Colditz. Über Zschadraß ging es dann zum Erntedankfest zum Wasserschloß Podelwitz. Dieser Ort liegt nun direkt an der Freiberger Mulde. Wir konnten unsere Fahrzeuge hier zur Schau stellen und viele Besucher interessierten sich auch dafür. Ein kleiner, hübscher Bauernmarkt fand dort statt und die Versorgung war gut. Nachmittags hatten wir noch andere Ziele auf dem Plan und die gesamte Mannschaft begab sich zum Zusammenfluß der Zwickauer und der Freiberger Mulde in der Nähe von Sermuth. Ein wirklich schönes Fleckchen Erde hier am Wasser. Weiter ging es dann in Richtung Bad Lausick und von hier weiter in Richtung Tagebaugebiet Neukirtzsch. Hier stehen 2 Tagebau-Förderanlagen, welche in den nächsten Tagen über die Straße befördert werden sollen.  Bei uns mussten sie als Fotokulisse her halten. Weiter dann nach Borna. Hier gab es für uns auf Grund des Stadtfestes eine Ehrenrunde mit dem Ziel einer Eisdiele. Wir hatten Plätze reserviert und in Stiehls  Eiscafé klappte alles wunderbar. Die Eisbecher waren wirklich gut. Im Anschluss machten wir an der Stadtkirche noch ein Gruppenfoto und setzten die Fahrt fort. Die Ausfahrt endete dann wie geplant bei Lutzer in Borna mit einem kleinen Grillabend und Livemusik. Alle waren bestens versorgt und bestens gelaunt. Das Wetter war schon etwas herbstlich, wir blieben aber trocken bis zum Schluss.
Unsere Teilnehmer kamen aus den Ländern Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Sachsen. Es waren auch einige neue Rollerfreunde dabei, welche natürlich von dieser Ausfahrt begeistert waren. Der Besenwagen war bis zum Schluss leer geblieben. Alle Fahrzeuge haben durchgehalten.  Der Wiesel kommt am Ende auf 180 km und die gesamte Ausfahrt war nach glatten 12 Stunden beendet.
Solche Erlebnisse gibt es nur mit ...Roller übers Land ...