DDRMotorroller.de

25.05.2014

... Motorroller aus der DDR ...

So 25.05.2014, Heinos Raritätenkabinet Sieglitz

Schöner Sonntag, herrliches Wetter und die Roller wollen raus auf die Straße „übers Land“ also los.
Früh aufstehen, dreiviertelacht ist Treffpunkt in Gößnitz. Sonntag und so früh, muss schon was besonderes zum Ziel haben.
  … hatte es auch.
Vier Roller, zwei Anhänger, vier Männer zwei Frauen, (am Ziel kam dann noch ein Rollerexot dazu) reng deng deng zunächst nach Schmöln, weiter nach Ronneburg, Gera, Bad Köstritz, Eisenberg, Schkölen und zum Ziel nach Sieglitz.  Ja richtig, wir wollen zu Heino.
Heino zu beschreiben ist nicht ganz einfach. Er ist Sammler wie auch einige von uns. Heino sammelt aber nicht irgend etwas, nein Heino sammelt ALLES.
Er hat in über 40 Jahren ein Privatmuseum der besonderen Art entstehen lassen und dieses zum Teil in einer Schule untergebracht.
Über 20 000 Exponate in ca 30 Zimmern, nach Themen sortiert und sämtliche Korridore und Treppenaufgänge werden auch zur Ausstellung genutzt. Zu vielen Gegenständen gibt es Geschichten, Erklärungen oder einfach (meistens) lustige Sprüche.
Der Stino-Besucher schwankt ständig zwischen staunen und Kopfschütteln.
Nach dem Besuch bei Heino mussten wir uns stärken und das taten wir in Schindlitz bei Peter Winter, kann man wirklich empfehlen.
Der Rückmarsch ging über Osterfeld, Kretzschau, Zeitz, Meuselwitz, Rositz und Altenburg.
Was fehlt noch? Eisbecher. Ja den gab´s dieses mal ohne Foto auf dem Rückweg in Kretzschau.

Alles zusammen komme ich auf 178 km und wir waren 9 Stunden unterwegs. Ein phantastischer Ausflug zum schönsten und interessantesten Museum, was ich je gesehen habe.