DDRMotorroller.de

19.10.2014

... Motorroller aus der DDR ...

Samstag, 19.10.2014, Leipziger Neuseenland

Kommendes WE 18/19.10.2014 `ne Ausfahrt? Jemand ´ne Idee wohin? Welche Eisdiele etc?

Ich sach so ,wenn das Wetter passt könnten wir ja unsere Seenrunde machen. Treffpunkt bei mir, dann Stormtahler, Markleeberger, Cosputner , Zwenkauer See und zurück zu mir.
Eventuell dann eine Grillwurst und Benzingespräche bei mir!!!!
Hängt von der Zeit ab wie lange wir brauchen. Eine Liste wäre dann gut zwecks Anzahl der Würste
Gruß Lutz

Achso Eisessen, Gibt es an jedem See

Programm steht ....
... also wer noch mit will bitte melden ....
- Treff, Sonntag 10:00, Borna, Leipziger Str. Esso TS
- Leipziger Seen, TechnikPark usw.
- E i s b e c h e r
- Grillwurst mit, von und bei Lutzer
- ab Borna ca 3,5 h und knapp Uhu (unter hundert) km
Teilnehmers:
Bis jetze von uns hier ....
2 Trölle, 4 Berliners, 1 x W311 und so 10 Leut´s
Wolfgang

bin dabei, würde aber mit meiner MZ RT fahren ,da mein Berliner derzeit Streikt.
Staub

Cool. Wird ne schöne Tour. Wir könnten um die 20 Leute werden.
so .... nach neuesten Hochrechnungen werden wir morgen 27 Leute sein, ein Wartburg 311, ein Trabant, eine RT, eine TS, eine Simme und viele viele Rollers.
Die Strecke beträgt ab Borna ca. 110 km mit mehreren Stopps.
Wetter soll gut werden, im Technikpark sind wir angemeldet, Eisdiele ist vorbestellt, Lutzer hat viele viele Rostbratwurst gebunkert. Besenwagen (den wir hoffentlich nicht brauchen) ist auch dabei.
Roller ist vollgetankt, Reifendruck ist geprüft, kann eigentlich nix mehr schief gehen.
na denn bis morgen
Wolfgang


Ausfahrt beendet.

War super
31 Leute, 18 Kräder, davon 11 Roller + BK, TS 250, RT 125, Pannonia, ES 150, ETZ 150, Simson SR50 Wartburg 311 Bj. 57 und Trabant Bj 1966.
Bei schönstem Herbstwetter, alle super pünktlich in Borna machten wir uns auf die Suche nach den ehemaligen Tagebaurestlöchern und fanden sie auch. Jetzt heißen sie ja alle Seen, ich finde aber Tagebaurestlöcher hört sich einfach schöner an.
Zunächst fanden wir eines in der Nähe von Kahnsdorf und zwar das „Hainer Tagebaurestloch“ total mit Wasser gefüllt, also nun doch ein See. Hier machten wir stopp und mussten feststellen, dass die Uferzonen bebaut wurden, meist mit Tagelöhnerunterkünfte und so. Es sieht jedenfalls jeder Katen ziemlich gleich aus. Unsere Fahrzeuge sorgten schon hier für etwas Aufsehen.
„Auf die Roller fertig los“ ging´s zum „Bergbau-Technikpark Leipziger Neuseenland“ Hier gab es große Bagger, Förderbrücken und anderes Tagebaugerät zu bestaunen. Dekoriert ist das Ganze noch mit einigen Dinosauriern, welche wohl bei Tagebauarbeiten zufällig mit ausgegraben wurden, kann aber auch sein, dass ich mich da irre. Die Pausenversorgung der ehemaligen Tagebauleute ist hier noch verblieben und funktionierte auch noch hervorragend. Den Park und die Monsterbagger kann man direkt von der BAB 38 aus sehen, Nähe Groß Pösna.
Das Störmthaler Tagebaurestloch stand als nächstes auf dem Routenplan. Mal sehen was da draus so geworden ist? Na was schon ein See mit Hafen und Binnenschifffahrt sogar. Der Tourismus hat die ganze Umgebung längst ein genommen.
Weiter weiter, wir haben noch einiges vor. Ab zum nächsten Tagebaurestloch bei Markkleeberg. Ja da gab es auch eines, nun auch ein See, mit Wildwaasser-Badespaß usw.
Schon mal was von „Kap Zwenkau“ gehört? Wenn´s ein Kap gibt, muss es ja auch Wasser geben. Und wo bitte, na klar, im Zwenkauer Tagebaurestloch, wo denn sonst.
Für uns war es heute „das Kap der Guten Hoffnung“ weil … hier soll es Eisbecher geben …
Ja gab es auch, aber leider nicht für alle. Schwitzende Eisverkäufer und Massentourismus am Tagebaurestloch. Ich habe einen bekommen, habe ihn fotografiert und einfach aufgegessen.
Ja und nu? Wie geht’s weiter, da war doch noch was mit Rostbratwurst und so in Aussicht.
„Auf die Roller fertig los“ ab nach Borna. Da gibt es doch jemanden, der sich in der Bratwurschtmaterie auskennt, obwohl er kein Thüringer ist. Das wollen wir probieren. Uns Lutzer und sein Sackgassenteam hatte alles vorbereitet. Der Grill war am glühen, gehopftes stand im Zwanzigzylinder, alles deutet auf einen super Ausklang hin. War auch so. Schönes Oldtimergeplauder bei Livemusik mit Akkordeon und so. Was Akkordeon? Klar doch. Bei soooo viele Seen uns so viel Wasser ….
Nun sind alle wieder zu Hause und alle hatten einen schönen Sonntag.
Pitty, Wiesel, Berlin, Troll, Campi, OSA, Motorkuli, MZ, Simson, Pannonia, Trabant und Wartburg waren die Helden des Tages.
Sie haben tapfer durchgehalten … und … uns … Leute …zusammengebracht… die Guten …
Vielen vielen Dank an Silke, Lutzer und Nachwuchs für die Organisation und Bewirtung. Ihr seid ein perfektes Team.
So und nun noch eine Überraschung.
Rein zufällig wurden wir teilweise von einem Kamerateam begleitet. Das Ergebnis ist schon da. https://www.youtube.com/watch?v=Bv6haZVQ0Ks
Kamerateams sind verdammt schnell ……….
Fotos:
Ja brauchen wir. Es waren einige „Offliner“ bei unserer Ausfahrt dabei. Für diese will ich eine CD der DvD erstellen. Also die Fotos bitte zu mir, wer welche gemacht hat