DDRMotorroller.de

19.04.2014

... Motorroller aus der DDR ...

Sa 19.April 2014, Osterausfahrt Gnantstein, Colditz, Borna

 

Gleich ist es soweit, 15 (+-) Leute machen sich auf dem Weg.
Der Roller-Hengst scharrt schon mit der Gummi-Hufe und wenn unten genug Roller herum fahren, haben die Wolken keine Chance.
Die Eisdiele weiß bescheid, nur schade, dass die Roller nicht mit rein dürfen.

So......
hier nun kurz das Ergebnis.

Es hat alles bestens geklappt. Alle waren gut gelaunt und auch Klärchen ließ es sich nicht nehmen zu schauen, was denn da unten für ein Getöse und Geknatter ist.
Den verschwundenen Morgennebel ersetzten wir problemlos mit unseren Zweitaktern.
20 Leute, 15 Zweiräder und ein Besenwagen (welcher bis zum Schluss nix zu tun hatte) kamen aus drei Ländern zur Burg Gnandstein.
Von hier knatterte die komplette IWL-Flotte + AWO, BK, ES und anderes Gefährt zunächst mal nach Geithain.
Wir hatten den Eindruck, dass man uns gern sieht. Es war ja auch ´ne Rockergang der besonderen Art in friedlicher Absicht.
Ein paar Fotos für die Erben und Nichtteilnehmer und weiter ging´s über Schwarzbach nach Colditz.
Hier gab es denn den ... Schwarzwälder Eisbecher ... Der südländische Kellner hatte soweit alles im Griff, wir hatten Dank Vorbestellung auch Platz bekommen. Für unsere Fahrzeuge interessierte man sich sehr, so soll es ja auch sein.
Weiter ging es dann nach Bad Lausik und von dort weiter nach Borna. Hier gab es ein Fototermin an der EMMAUSKIRCHE, welche erst seit 2007 in Borna steht. Von dort aus rollte die Schar dann weiter über Zedlitz nach Frohburg, dann weiter über Dolsenhain, Eschefeld, Windischleuba nach Altenburg.
Hier war die Tour dann zu Ende und gruppenweise ging es wieder Richtung Heimat.
Unser Lutzer hatte die Führung übernommen und auch die Strecke ausgetüftelt. Er sorgte auch dafür, dass in Colditz am Eiscafé alle einen Platz bekamen.
Uns Klausi hatte den Besenwagen organisiert und auch dafür gesorgt, dass kein IWL Modell bei der Ausfahrt fehlte.
Fazit: Gut gelaufen, gut organisiert, gute Strecke, gute Roller, gute Laune, gutes Wetter, gute Fotos alles gut.
Info: Die Kirche in Heuersdorf stand 2007 im Wege und sollte weg, genau wie das ganze Dorf.
Tagebau, Braunkohle, Kraftwerk, Strom, Steckdose usw.
Die Kirche wurde auf spektakuläre Weise nach Borna transportiert, Tagebaubetreiber können sowas.